round_top
page_title

Unsere Pika....

 

... war unsere erste Zuchthündin, die unseren

A-Wurf mit 7 Rüden und 4 Hündinnen zur Welt

brachte.

 

 

 

 

 

Aktivitäten

Pika war immer und überall mit dabei.Hauptsächlich auf Urlauben mit dem Wohnwagen in Deutschland, Slowenien, Kroatien, Schweden, Dänemark und natürlich auch in Österreich. Auf über 60 Ausstellungen sind wir gemeinsam angetreten. In ihrem achten Lebensjahr schaffte sie den slowenischen und kroatischen Champion und erhielt am 23.8.2018 von der FCI die Urkunde zum Internationalen Schönheitschampion zu gesandt.

Unsere letzte, gemeinsame Prüfung war die Obedience (GH)- Beginner, die sie mit vorzüglich geschafft hat.

Pika war immer eine lebhafte, jedoch sehr arbeitswillige Hündin - und das bis zu ihrem achten Lebensjahr. Sie zeichnete sich als unsere erste Zuchthündin aus. Sehr fürsorglich behandelte sie ihre Welpen und machte unserer Shari klar, dass die Aufzucht Mamas alleinige Aufgabe war. Shari meinte dazu: "Na gut, mach' nur", drehte um und genoss das lebhafte Treiben von der Ferne. Als unser B-Wurf von Ilvy zur Welt kam, wäre Oma Pika "fast" die Erste in der Wurfkiste gewesen. So wichtig nahm sie ihre Erziehungsaufgaben. Sie ließ Ilvy's Welpen nicht aus den Augen und war eine ausgezeichnete Lehrerin.

Ihren Geburtstag Ende Juni 2018 erlebte Pika noch mit vollem Elan, dann ging leider alles sehr schnell. Nach einer unverhofften Mandeloperation Mitte Juli, erfing sie sich leider nicht mehr.

Die Verantwortung lag an uns, den unheimlich schweren Schritt mit ihr zu gehen. Pika wurde vom Tierarzt in Würde und friedlich von Hunger und Schmerz erlöst!

 

Abschiedsbrief

Unverhofft haben wir dich in der Klinik lassen müssen. Du bist mit dem Assistenten mitgegangen, tapfer und selbstbewusst. Eine Woche hast du es ertragen und die Freude war riesengroß , als wir dich nach Hause nehmen  durften. Bald konnten wir wieder kleine Spaziergänge mit dir machen, doch das mit dem Fressen nach deiner Operation war sehr schwierig; wenn das Fieber sank, warst du gut drauf.

Es dauerte einige Zeit bis wir begriffen, dass so eine gute Futterverwerterin wie du, nicht mehr schlucken kann.

Unglaublich, wo du diese Kraft mit so wenig Futter hergenommen hast. Doch dann kam der Zeitpunkt, das Fieber stieg weiter an, die Kräfte schwanden.

Verzeih', es war für uns nicht mehr zu ertragen!

Wir werden dich nie vergessen!

Deine Leo Amcius Amatus Familie

 

 

 

 

 
foto_menu
fci_logookv_logoleoclub_logo
Karin & Walter Hampl
Fischer von Erlachgasse 10
AT - 2344 Maria Enzersdorf
Tel: +43 (0)2236 / 328 303
Mobil: +43 (0)664 / 524 01 19
round_bot
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2022